News

3 Challenger am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende finden wieder 3 Challenger statt, bei denen in Wiesbaden, Hamburg und Wuppertal Punkte für die nationale Rangliste 2015 erspielt werden können. In Wuppertal (DD, DE, OD, OE, JD, JE, SD, SE) und in Hamburg (OD) werden die Sieger des OD automatisch für das Champions Battle im Januar qualifiziert.
Wie wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!
BoC-Logo

WM-Teilnehmer fast vollständig

itsfposteroriginal 2015 180
Durch das erfolgreiche Abschneiden bei der Deutschen Tischfußballmeisterschaft haben sich mehrere Aktive einen WM-Startplatz für Turin 2015 gesichert.

Eine Übersicht mit allen Qualifizierten für die kommende WM ist unter diesem Link zu finden. Offen sind nur noch die Plätze, die vom ITSF über die Einzel-Weltrangliste mit Stand 31. Dezember vergeben werden.

Wir bitten alle Qualifizierten, ihre Teilnahme beim DTFB Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu bestätigen bzw. abzusagen, falls eine Teilnahme nicht möglich ist. Sollte jemand absagen müssen, werden potenzielle Nachrücker umgehend informiert.


Reise zum World Cup 2015

Bus NationalteamDie deutsche Delegation wird gemeinsam im Bus zum World Cup 2015, der vom 8. - 12. April stattfindet, nach Turin reisen. Abreise ist schon am 6. April gegen 10 Uhr in Frankfurt, da als Vorbereitung für alle Teilnehmer ein Trainingslager am Gardasee geplant ist.

Die Rückreise ist am 13. April morgens, so dass der Bus gegen 17 Uhr wieder zurück in Frankfurt sein wird. Organisator der Reise und des Trainingslagers ist Volker Gröschl.

Details zu der Reise inkl. der Kosten werden spätestens Ende November an dieser Stelle veröffentlicht. Die Nationalspieler wenden sich bitte an ihre jeweiligen Teamkapitäne. Alle anderen Interessenten (WM-Teilnehmer, Angehörige, Freunde und Fans), die im Teambus mit zum Trainingslager und nach Turin möchten, wenden sich bitte direkt an Volker Gröschl, sobald die Informationen veröffentlicht sind.

See you in Turin 2015!

Damen-Kader für 2015 steht fest

Logo Nationalteam quer mini 580
Das Damen-Nationalteam des DTFB ist bereit, im Jahr 2015 seine führende Rolle in der Welt zu behaupten. Neu im A-Kader sind Katja Dwenger und Nina Schütz. In den Sichtungskader aufgenommen wurden Pia Merbach, Sarah Klabunde und Maria Pader. Wir gratulieren den neuen Kader-Mitgliedern zu der Nominierung und wünschen unseren Damen weiterhin viel Erfolg.

Die kompletten Infos zu der Teambesetzung sind im Bereich Damen zu finden.

Wissenswertes zur DM 2014

- Maximilian Hoyer ist der erste Dt. Meister aus den neuen Bundesländern
- Hätte Marlin Sielfeld im Finale gewonnen, wäre er der erste Aktive gewesen, der sowohl bei den Junioren (in 2010) als auch bei den Herren Gold holt
- Kai Dins und Mark Stabenau haben sich als Dt. Meister im Herren-Doppel für jedes Champions Battle des Jahres 2015 qualifiziert und sind dort jeweils für das Viertelfinale gesetzt
- Der Sieg von Katja Dwenger im Damen-Doppel an der Seite von Jessica Bechtel war nicht nur ihr eigener erster DM-Titel, sondern auch der erste Titel im Damen-Doppel, der nach Berlin geht
- Nele Neumann holt erstmals den Einzel-Titel bei den Damen nach Hamburg
- Nico Wohlgemuth verteidigt seinen Titel im Junioren-Doppel mit einem anderen Partner; in diesem Jahr siegt er mit Adrian Sutaj
- Hayman Azab und Axel Jager sind die ersten Hauptstädter, die das Senioren-Doppel gewinnen
- Martin Landwehr gewinnt schon zum 3. Mal das Senioren-Einzel
- erstmals haben mehr als 100 Damen an einer nationalen Meisterschaft teilgenommen
- Deborah Blessing hat eine Schwäche für Bronze; im vergangenen Jahr war sie Dritte im Damen-Einzel, in diesem Jahr landete sie im Einzel und im Doppel jeweils auf Rang drei
- Die Durchschnittszeit pro Vorrundenbegegnung im Schweizer System lag im Doppel bei 27 und im Einzel bei 21 Minuten
- NRW meldete 48 Aktive und war damit der teilnehmerstärkste Landesverband; Hessen meldete 43, Niedersachsen 33

Deutsche Meisterschaft 2014 - Rund 380 Spieler kämpfen um den Titel

DTFB DmAm 15. + 16. November 2014 fanden die Deutschen Meisterschaften im Tischfußball statt. Im Center Parcs Medebach kämpften rund 380 qualifizierte Spieler um die nationalen Meistertitel.

In den jeweiligen Kategorien Herren, Damen, Junioren und Senioren wurden samstags im Doppel und sonntags im Einzel in sieben Vorrunden die Startpositionen in die KO-Phase erspielt. Anschließend begannen die heiß umkämpften Single-KO-Spiele.
 
Die jeweils erstplatzierten Spieler im Doppel und die beiden erstplatzierten Spieler im Einzel haben sich mit dem Sieg für die Weltmeisterschaft 2015 in Turin qualifiziert und vertreten dort Deutschland beim Kampf um die höchte Ehre im Tischfußballsport.

Informationen zur Weltmeisterschaft im April 2015 

Der DTFB sowie alle Spielerinnen und Spieler freuten sich nicht nur über spannende Matches und eine gute Stimmung, sondern auch über viele Besucher, die interessiert und gespannt mitfieberten. Erfreulich war auch das gestiegene Medieninteresse.

Wir bedanken uns bei der Stadt Medebach, Center Parcs, Tischpartner Leonhart, Griffpartner TST und allen Helfern für eine rundum gelungene Veranstaltung. Allen Teilnehmern sagen wir Danke dafür, dass sie für eine angenehm sportliche Atmosphäre sorgten und gratulieren allen Siegern zu ihren Erfolgen.

Herrendoppel:

1.      Kai Dins / Mark Stabenau
2.      Minyoung Bai / Björn Krutzki
3.      Erik Dahlmann / Fabian Bein

Damendoppel:

1.      Katja Dwenger / Jessica Bechtel
2.      Jeannine Rohrberg / Stefanie Schmid
3.      Debora Blessing / Irma Del Grosso

Juniorendoppel

1.      Nico Wohlgemuth / Adrian Sutaj
2.      Marc Stoffel / Maurice Velasco
3.      Constantin Rubel / Lukas Zahn

Seniorendoppel

1.      Hayman Azab / Axel Jager
2.      Matthias Töller / Hans-Jakob Weitz
3.      Bernd Baars / Werner Junggeburth

Herreneinzel

1.      Maximilian Hoyer
2.      Marlin Sielfeld
3.      Ulrich Stoepel

Dameneinzel

1.      Nele Neumann
2.      Alice Winnicki
3.      Debora Blessing

Junioreneinzel

1.      Marvin Velasco
2.      Marvin Großkinsky
3.      Thomas Haas

Senioreneinzel

1.      Martin Landwehr
2.      Hayman Azab
3.      Karl-Heinz Bergmann

Alle Ergebnisse in ausführlicher Form

Blitzerwarnung!

Wir bitten alle DM-Teilnehmer und -Besucher, die Geschwinidigkeiten auf dem Weg nach Medebach zu beachten. Auf der Strecke ab Marburg stehen mindestens 10 Apparate, die aktuelle Spielerfotos machen können. Wer also seine Passfotos lieber selbst machen möchte, achtet auf die Verkehrszeichen. Gute Anreise!

ACHTUNG: Ausschreibung und Zeitplan der DM überarbeitet

Das stetige Wachstum der Landesverbände und das gestiegene Interesse an Tischfußball als Spitzensport hat dazu geführt, dass die Anzahl der Meldungen der Landesverbände zu der Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr stark angestiegen ist. So wurden alleine mehr als 100 Damen-Einzel gemeldet.

Um trotz der hohen Anzahl an Teilnehmern für die gewohnte Qualität und die Einhaltung des Zeitplans zu sorgen, hat Tischpartner Leonhart die Anzahl der Tische aufgestockt. Außerdem wurde der Zeitplan an diese Parameter angepasst.

Die Anfangszeiten sind wie folgt:
- Samstag 10.00 Uhr: Beginn aller Doppeldisziplinen
- Sonntag 8:00 Uhr: Beginn der Einzeldisziplinen der Junioren und Senioren
- Sonntag 9:00 Uhr: Beginn der Einzeldisziplin der Damen
- Sonntag 9:30 Uhr: Beginn der Einzeldisziplin der Herren

Die detaillierten Informationen inkl. der Ausschreibung und der Einverständniserklärung für die Junioren sind im Bereich Deutsche Meisterschaft zu finden.

Landesleistungszentrum beim Hamburger SV

LLZ HSV
Das Tischfußball-Trainingszentrum des Hamburger SV ist zum offiziellen Landesleistungszentrum des Tischfußballverband Schleswig-Holstein (TFVSH) ernannt worden. Johann Olsen, Vorsitzender des TFVSH, überreichte dem Leiter der Tischfußballabteilung beim HSV, Henning Ramcke, die Ernennungsurkunde.

Wir wünschen den neuen Landesleistungszentrum, in dem aktuell 23 Tische zur Verfügung stehen, viel Erfolg und hoffen auf eine Fortsetzung des Tischfußballbooms im Norden.

Pressemitteilung zur Deutschen Meisterschaft 2014

Ab heute ist die Pressemitteilung für die Deutsche Meisterschaft am kommenden Wochenende veröffentlicht.
Wer diese gerne an seine Kontakte weiterleiten möchte, findet sie hier im PDF-Format  Pressemitteilung Deutsche Meisterschaft 2014

Für alle Anregungen und Rückfragen stehe ich gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  zur Verfügung.