Banner

Logo Laenderpokal 100Erstmals wurde der DTFB-Länderpokal auch für die Junioren, Damen und Senioren ausgetragen. Insgesamt 20 Auswahlteams waren nach Dortmund gekommen, um ihr Bundesland zu vertreten. Bis die Sieger in den jeweiligen Kategorien feststanden, war reichlich Spannung mit vielen engen Begegnungen angesagt.

Bei den Junioren holte sich Niedersachsen das Premieren-Gold. Das ausgeglichen besetzte Team mit David Bruhn, Noah Dörjes, Philipp Soppe, Maurice Velasco und Yannik Wohltorf siegte im Finale gegen die Junioren aus Hessen, die mehrheitlich aus der Fränkisch-Crumbacher Talentschmiede entstammen. Bronze ging an das mitfavorisierte Team vom Gastgeber aus Nordrhein-Westfalen.

Der Länderpokal der Senioren geht in diesem Jahr nach Hessen. Dirk Droese, Klaus Gottesleben, Volker Gröschl, Toni Nardella, Peer Nitzsche und Jakobus Steuerwald durften nach ihrem Finalerfolg gegen das Team aus NRW jubeln. Die saarländische Auswahl, die die Vorrunde dominiert hatte, erhielt als Belohnung Bronze.

Viele Emotionen und hochklassige Matches gab es auch bei den Damen. Am Ende durfte das favorisierte Gastgeberteam aus NRW mit Jessica Bechtel, Susanne Herschung, Susanne Holocher, Astrid Lang, Nina Schütz und Thuy-Van Truong den Siegerpokal in Empfang nehmen. Über Silber freuten sich die kampfstarken Damen aus Berlin, über Bronze die Damen aus Niedersachsen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Betreuern für einen interessanten Wettkampf mit vielen emotionalen Momenten. Gemeinsam mit den Landesverbandszuständigen wird spätestens beim nächsten Präsidententreffen abgestimmt, welche Schlüsse aus dieser erstmaligen Austragung zu ziehen sind, um den Länderpokal zu einem Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender zu machen.

Der Länderpokal der Herren wird am 30. Juni und 1. Juli im Rahmen der BaSpo, Deutschlands erster Ballsportmesse mit erwarteten 30.000 Besuchern, in der Dortmunder Westfallenhalle ausgetragen.

Am 26.05.2018 tritt die neue EU Datenschutz Grundverordnung in Kraft. Wir sind an diesem Thema dran und werden in den nächsten Tagen Informationen an die uns angeschlossenen Verbände kommunizieren.

Der gemeinnützige Verein So viel Freude e.V. ist die führende Hilfsorganisation in der Welt des Tischfußballs. "Wir kickern wo es weh tut" - so beschreibt der Verein seine Arbeit, die vorwiegend in Kinderkrankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen stattfindet.

Der Verein schafft aktuell eine Bundesfreiwilligendienst-Stelle für eine Tischfußballerin oder einen Tischfußballer.

Dein Einsatzort sind vor allem Kinderkrankenhäuser und Jugendrehabilitationseinrichtungen in Berlin.

Du bist

- Interessiert an der Arbeit mit schwer erkrankten oder verunfallten Kindern
- Abiturientin oder Abiturient und wartest noch auf Dein Studium?
- Schüler und brauchst ein Jahr Pause bevor die Ausbildung beginnt?
- Arbeitslos und brennst auf eine neue Aufgabe?
- In Rente und möchtest gerne mit Jugendlichen arbeiten?
- Würdest am liebsten rund um die Uhr kickern?

Die Stelle bietet u.a. ein Taschengeld von 400 Euro im Monat, Kranken- und Sozialversicherung. Ein Jahr Bundesfreiwilligendienst liest sich auch in einem Lebenslauf sehr gut.

Vor allem wirst Du jeden Tag stundenlang mit kleinen und großen Menschen kickern, die sich in sehr schwierigen Situationen befinden. Unser derzeitiger Bufdi Raphael kann sich über Langeweile nicht beklagen - jeder Tag wartet mit neuen Herausforderungen auf und er kickert in ganz Deutschland und sogar in Afrika. Aber nicht nur das: durch das tägliche Spiel am Tischfußballtisch wirst Du Dich am Endes Deines Bundesfreiwilligendienstes unfassbar verbessert haben!

Total interessiert?

Dann melde Dich jetzt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0173 / 38 38 2 38 (Engelbert Diegmann)

svf

Im Juli richtet der Turnierveranstalter P4P in Berlin eine “Weltmeisterschaft” auf seinem Tisch aus. Dazu werden für einen Nationencup mit Zustimmung des Weltverbands ITSF dessen Mitgliedsverbände eingeladen, ihre Nationalteams zu entsenden.

Vom DTFB und damit dem deutschen Nationalteam hat der Ausrichter gefordert, dass er Mitspracherecht bei der Nominierung des Nationalteams hat. Erfüllen können und möchten die Nationalteamverantwortlichen des DTFB diesen Wunsch nicht, da er den verabschiedeten Prinzipien der Kaderzusammenstellung widerspricht.

Der DTFB hätte sich gewünscht - wie alle anderen nationalen Verbände auch - eingeladen zu werden, um ein offizielles Team zu entsenden. Das entspricht jedoch nicht der Vorstellung des Ausrichters, so dass dieser mitgeteilt hat, zu diesem Einladungsturnier ein eigenes “Team Germany” zu stellen.

Wir finden es sehr schade, dass den deutschen Nationalteams sowie den aktuellen deutschen NationalspielerInnen nicht mit dem angemessenen Respekt begegnet wird. Sie und nur sie haben es sich unserer Meinung nach verdient, Deutschland international zu vertreten und zwar unabhängig von Tischmodellen oder Veranstaltungsformaten.

Um unsere Nationalteams und NationalspielerInnen zu schützen, hat der DTFB-Vorstand folgenden Beschluss, der ab sofort gilt, gefasst:

TischfußballerInnen, die Deutschland international außerhalb des Deutschen Tischfußballbundes (DTFB) vertreten, können für einen Zeitraum von vier Jahren ab solch einem Vorfall den DTFB nicht mehr bei internationalen Events vertreten. Das betrifft die offiziellen ITSF Weltmeisterschaften, European Champions League sowie die WS-, International-, Masters- und Pro-Turniere des ITSF innerhalb und außerhalb Deutschlands.
Achtung: Meldeschluss ist der 2. Mai

Das erste World Series Turnier des Jahres 2018 wird vom 10. - 13. Mai im französischen Rouen auf Bonzini ausgetragen. Die Ausschreibung mit allen Informationen ist unter diesem Link auf der ITSF-Webseite zu finden.

DTFB-Mitglieder, die an diesem Topevent teilnehmen möchten, melden sich formlos Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe des Namens, der ITSF-Spielernummer, den gewünschten Disziplinen und jeweiligen Partnern an. Meldeschluss nicht vergessen!

Wir wünschen unseren Sportlern viel Spaß und Erfolg in Frankreich.

Aufgrund der zahlreichen Meldungen zum Länderpokal mussten wir die Zeiten etwas anpassen. Der Länderpokal startet nun schon am Samstag, den 19. Mai 2018 um 15.00 Uhr. 

Alle Aktiven, die am Länderpokal teilnehmen, können auch am Einzel und Doppel teilnehmen, jedoch nur in der Kategorie, in der sie auch für den Länderpokal antreten.

Bitte denkt auch an eure Voranmeldung, wenn ihr am Masters teilnehmen möchtet. Die Meldung hierzu erfolgt nicht automatisch. Über das folgende Formular kann man sich direkt voranmelden -> https://goo.gl/kdccNJ

Die aktuellen Informationen findet ihr hier.

Der DTFB freut sich mit "Training für Trainer" den Grundstein für den Aufbau seiner offiziellen Trainerausbildung zu legen. Der Startschuss fällt am 25. bis 27. Mai im Rahmen eines Seminarwochenendes im DPSG Bundeszentrum Westernohe. Der DTFB wünscht Lukas Übelacker und allen Teilnehmern viel Erfolg bei dieser spannenden Aufgabe.

Lange Zeit war es ruhig, doch langsam starten die Vorbereitungen. Während die Mädels hier und da schon ihre Erfolge in 2018 feiern, will Irmi noch weiter.
Im Vordergrund steht das Team - nach diesem Motto findet das erste Trainingslager des Damennationalteams 2018 statt. Neben verschiedenen Freizeitaktivitäten wird es auch kickertechnisch einiges zu Erleben geben.
Wir bedanken uns sehr bei Rikko für seine große Hilfsbereitschaft und beim Kixx Hamburg, wo wir die Möglichkeit haben zwei Tage intensiv zu trainieren.
Außerdem bedanken wir uns bei den Jungs von Kickercoach, Cornelius Kniepert und Semin Mensah, die sowohl technische als auch taktische Lehrstunden mit uns angehen.

Herzlich willkommen im ersten Trainingslager heißen wir unser Nationalteam:
Irma Del Grosso (Coachin)
Pia Susanne Merbach (Kapt.)
Katja Dwenger
Maura Porrmann
Nina Schütz
Sabine Brose

Und außerdem auch folgende Spielerinnen:
Jessica Bechtel
Susanne Herschung
Susanne Holocher

Da es in der letzten Zeit vermehrt zu Anfragen kam zu möglichen Spielberechtigungen von Spielern, die an der Grenze zu einem Landesverband wohnen und in die Strukturen eines anderen Verbandes eingegliedert sind, wurde die Spielberechtigung für den Länderpokal angepasst. Es ist nun möglich für diese Spieler eine Sondergenehmigung zu erwirken. Hierzu muss ein Antrag an den DTFB gestellt werden, dieser wird dann vom Vizepräsident Sport bearbeitet.

Ebenso gibt es eine Änderung im Spielablauf. Alle Informationen findet ihr hier.

Wir freuen uns, verkünden zu können, dass die offizielle DTFB Bundesliga-App ab sofort im Google-Playstore 

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.arnefeildtfb

und auf Itunes erhältlich ist.

https://itunes.apple.com/de/app/dtfb/id1354402286?ls=1&mt=8

Die App wird am Wochenende bei der Senioren-Bundesliga ihren ersten offiziellen Einsatz haben und wird, sollte dieser Test erfolgreich verlaufen, in allen Ligen in dieser Saison zum Einsatz kommen.

Wir erhoffen uns von diesem Meilenstein eine deutliche Verbesserung des Komforts und der Kommunikation für alle Spieler und Organisatoren.

Damit wir am Wochenende ein möglichst breites Feedback erhalten, möchten wir alle Senioren bitten, sich die App herunterzuladen und einzusetzen. Eine genaue Einweisung erfolgt Samstag vor Spielbeginn. Da der Handyempfang in Uckerath bekanntlich nicht überragend ist stellt der DFTB, für die Veranstaltung, ein kostenloses WLAN.

Besonderer Dank gebührt an dieser Stelle Arne Feil, dem Entwickler der App, der diesen Schritt erst möglich gemacht hat."

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok