Banner

Das Deutsche Nationalteam reist nach dem Erfolg im Heim-WCS am vergangenen Wochenende und der deutlichen Führung in der Weltrangliste mit breiter Brust nach Wien zum Garlando-WCS. Dort ist das erste Ziel, das Halbfinale zu erreichen, nachdem im vergangenen Jahr im Viertelfinale gegen die Slowaken Endstation war.
Wir drücken die Daumen!
Am kommenden Sonntag findet in Bremen das 14. DTFB-Challenger Turnier des Jahres statt. Als Disziplinen stehen Einzel und Doppel auf dem Programm. Gespielt wird auf dem traditionsreichen Leonhart Turniersieger. Vollständige Infos finden Interessenten in der Terminübersicht.
Die Medienbeteiligung beim WCS-Turnier am vergangenen Wochenende hat die Erwartungen der Ausrichter mehr als erfüllt. Dabei fiel wohlwollend auf, dass alle anwesenden Medien unsere junge und sich rasant entwickelnde Sportart - trotz der fehlenden Anerkennung durch die bestehenden Sportorganisationen - sehr positiv darstellten. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei allen Medienvertretern.

Mit seinem 3. Platz im Herren-Einzel beim Tecball WCS hat sich Frank Brauns für die nächste Weltmeisterschaft, die vom 8. bis 11. Januar 2009 in Nantes/Frankreich stattfinden wird, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!
Für den Deutschen Spitzensport gab es beim Tecball WCS-Turnier in Aschaffenburg viele Erfolge zu feiern.

Absolutes Highlight war der Sieg der Nationalmannschaft, die sich im Finale knapp aber verdient gegen die Schweiz durchsetzte und sich während des gesamten Turniers als gut funktionierende Einheit präsentierte. Im Halbfinale gab es für das Deutsche Team einen unerwartet deutlichen Sieg gegen Titelverteidiger und Topfavorit Belgien, das den Bronzerang belegte.

Der DTFB bedankt sich bei dem Hessischen Tischfußballverband TFVH um Verbandspräsident Volker Gröschl sehr herzlich für die erstmalige Ausrichtung eines World Championship Series Turniers in Deutschland.

Sportler aus mehr als 20 Nationen durften die Gastfreundschaft der vielen ehrenamtlichen Helfer aus den Vereinen des TFVH erleben. Kleinere organisatorische Probleme, die sich dafür, dass der TFVH solch eine Großveranstaltung erstmals ausrichtete, im Rahmen hielten, wurden durch die permanente Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der eingesetzten Helfer ausgeglichen.
Es war schön, solch eine internationale Spitzenveranstaltung des Tischfußballsports mit so vielen Nationalitäten in Deutschland erleben zu dürfen.

Herzlichen Dank an alle Verantwortlichen und Helfer des TFVH, die Stadt Aschaffenburg sowie alle weiteren Personen und Institutionen im Umfeld, die solch eine Großveranstaltung ermöglicht haben!
WCS Banner 2008 Plakat WCS 2008  

Der Deutsche Tischfußballsport freut sich über die Ehre, vom 17. – 20. Juli 2008 erstmals Gastgeber für eines der jährlich fünf stattfindenden World Championship Series (WCS) Turniere des Weltverbands zu sein.

Ausrichter ist der Hessische Tischfußballverband TFVH, der als traditionsreicher Regionalverband des DTFB den Zuschlag erhielt. INSIDE FOOS Productions wird den Event für die Nachwelt festhalten und viele Medienvertreter haben ihr Kommen angekündigt.
 
Austragungsort und Partner der Veranstaltung ist die Stadt Aschaffenburg, die mit der Frankenstolz Arena einen Austragungsort zur Verfügung stellt, der der Veranstaltung einen perfekten Rahmen bietet. Sportler aus mehr als 20 Nationen nehmen am hochklassigen Wettkampf um die WCS-Titel in den neun Disziplinen teil.

Beim Nationalmannschaftswettbewerb gehen 15 Nationen an den Start, unter anderem das Team des Indischen Verbandes.

Die Deutschen Tischfußballsportler heißen die Sportkameraden von überall auf der Welt herzlich willkommen.
Willkommen in Aschaffenburg 2008! Welcome to Aschaffenburg 2008!
Unter Leitung von Nationalspieler Erik Quakulinsky findet vom 1. bis 3. August im Bundesleistungszentrum ein Trainingswochende für den Tischfußballnachwuchs statt. Im Fokus stehen Multitable- und Techniktraining. Die Landesverbände haben bis 25. Juli Zeit, ihren Nachwuchs anzumelden.
Auf der Webseite des Weltverbands haben die Aktiven der aktuell 56 Mitgliedsverbände die Möglichkeit, sich weltweit als Doppelpartner(in) für die ITSF-Turnierserie anzubieten bzw. Ausschau nach einem Spielpartner zu halten. Da diese Funktion mehr und mehr genutzt wird, bietet sie Interessenten eine gute Möglichkeit, einen adäquaten Partner zu finden.
Der Französische Tischfußballverband FFFT verstärkt sein Bemühen um Anerkennung mit einem offenen Brief an das Französische Sportministerium. Damit wird deutlich, dass wir nicht nur in Deutschland mit zähen Prozessen auf dem Weg zu unseren Zielen (siehe auch DTFB-Strategiepapier) zu kämpfen haben.
Aktuell läuft in Deutschland der Einspruch des DTFB gegen die am 2. November 2007 abgelehnte Anerkennung als gemeinnütziger Verein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok