Banner

Liebe Tischfußball-Vereine und Spieler*innen,

wie ihr wohl alle mitbekommen habt, hat in den letzten Tagen die Bundesregierung und die Gesellschaft reagiert: Die Devise ist, soziale Kontakte weitestgehend zu minimieren, um die Ausbreitung des "Corona"-Virus "SARS-CoV-2 (Covid-19 oder "Corona") Virus einzudämmen. 

Die Tischfußball-Community hat sich weitestgehend mit diesem Vorgehen solidarisiert: In der letzten Woche haben alle Landesverbände den Spielbetrieb eingestellt und die Vereine stellen den Trainingsbetrieb ein. Der ITSF hat ebenfalls heute eine Info Meldung an seine Mitglieds-Verbände geschickt, siehe unten.

Wann und wie es dann mit den sportlichen Wettbewerben des DTFBs weiter geht, können wir momentan selbstverständlich noch nicht sagen. Und wir denken, dass in den nächsten Wochen erst mal andere Dinge für euch und euer Umfeld wichtig sind.

Beachtet die allgemeinen Schutzmaßnahmen der Gesundheitsämter, bleibt gesund, redet miteinander und helft denjenigen, die jetzt Hilfe brauchen -- und habt Geduld. Je früher wir es gemeinsam schaffen, das Virus einzudämmen, desto eher können wir alle unseren Sport wieder aufnehmen.

Mit sportlichen Grüßen
das DTFB Team

 

********************************

Subject: Clarifications on tournament organisation - covid19

Dear Federation Members,

Considering the current situation caused by the global pandemic of Covid-19, the ITSF will adapt its operating process. ITSF is a sporting organisation, not a government or medical organisation, and beyond sensible precautions, we strongly advise member federations to follow national guidelines when deciding if and when any 
tournaments should be held, postponed or cancelled. As different countries are affected at different times it is inappropriate for ITSF to mandate a period of suspension or resumption of competitive foosball. 
However we believe it is important that organisers do not feel pressured to hold events when it would be inappropriate or potentially dangerous to do so.

Accordingly for the remainder of 2020 the ITSF Sport Rules will temporarily be relaxed to reduce the minimum notice period, allowing organisers the maximum degree of flexibility:
- Pro-Tour – 14 days
- Master Series – 21 days
- WCS – 30 days

Additionally should cancellation of a pro-tour event result in the quota of master series to pro-tour events to be exceeded the host federation would face no sanctions for doing so. However newly-arranged tournaments would still be subject to the quota rules.

This exceptional circumstances might have an effect on the usual sporting process (ranking, qualification rules…), the executive committee and sport commission will discuss regularly about those subjects in the light of developments in the world and keep you informed.

ITSF office continues to run, feel free to contact us at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! if you have any questions.

Best regards,
ITSF Team

Nachtrag vom 17.3.2020: 

Hallo liebe Tischfußball-Freunde. Auch wir sind natürlich nicht frei davon, uns in Zusammenhang mit der voranschreitenden Covid-19-Welle Gedanken über unsere Aktivitäten zu machen. Darüber hinaus steht ja der angepeilte Weltrekord (eigentlich am 16.6.) in Zusammenhang mit einem weiteren sportlichen Großereignis, der Fußball-EM 2020. Und die wird ja nun erst im Jahr 2021 stattfinden. Daher sagen wir auch den Weltrekord ab. Genauer: Wir verschieben ihn.

Die Angabe eines Ersatzzeitpunktes wäre jedoch zum aktuellen Zeitpunkt absolut unseriös, da unklar ist, wie die Entwicklung in den kommenden Tagen und Wochen voranschreitet.

Eins ist jedoch sicher: Wir kickern zuhause weiter und machen uns in unseren Home-Offices Gedanken darüber, wie genau wir KOMM KICKERN in der Zukunft voran bringen können – vor allem: wir entwickeln die App weiter. Dazu brauchen wir weiterhin euch, die Community. Und es würde uns sehr freuen, wenn wir uns in Zukunft weiterhin zu unseren gemeinsamen Themen austauschen könnten. Ihr werdet also von uns hören.

Ganz generell für die kommenden Tage und Wochen: Passt auf euch auf – und damit auch auf diejenigen, die weniger gesund, weniger mobil etc. sind. Das Manifest von https://staythefuckhome.com/de/ gibt einen guten Überblick, auf was es ankommt aktuell. Auch wenn hier der "helft anderen"-Aspekt nicht so ausgeprägt ist.

So oder so: Bleibt gesund und bis bald! 
Euer Team von KOMM KICKERN

 

*****************

Nachfolgende Bitte geht in den kommenden Tagen über unsere Landesverbände an alle Vereine (11.3.2020):

Liebe Vereins-Vertreter*innen,

im letzten Jahr haben sich um den DTFB Partner und Unterstützer*innen versammelt und überlegt, wie wir unseren Sport weiter fördern können. Vielleicht schaffen wir es, gemeinsam eine Entwicklung zu starten, wie es zuletzt Darts erlebt hat, oder aber Tischtennis das schon lange erreicht hat.

Ein Baustein soll die Breitensport-Initiative KOMM KICKERN sein, was ein Projekt vom DTFB, Silpion IT Solutions und dem Kickertool ist. Damit soll der Breitensport im Tischfußball gefördert werden. Wir brauchen dafür Eure Unterstützung und Euren Enthusiasmus für unser Lieblingshobby!

Weltrekord-Versuch als Startschuss: Alle gemeinsam Kickern am 16.6.

Der Startschuss der Initiative ist ein dezentraler und deutschlandweiter Weltrekord-Versuch am Dienstag, 16. Juni 2020, zwischen 16 und 21 Uhr. Dann können Vereinsspieler*innen, Firmenspieler*innen, Hobbyspieler*innen, Anfänger*innen, Interessierte, und natürlich Eure Freund*innen und Bekannte an möglichst vielen verschiedenen Standorten gleichzeitig möglichst viele Monster-DYP-Turniere spielen.

Wir wollen gemeinsam Tischfußball lokal, regional und deutschlandweit sichtbar machen! Im Anschluss werden wir den Weltrekord hoffentlich feiern und um 21 Uhr zusammen das Fußballspiel Deutschland gegen Frankreich bei der Europameisterschaft 2020 anschauen. 

kki weltrekord

Lasst uns darüber reden, wie Ihr mitmachen könnt, davon profitiert und wie es weitergeht

Wie genau Euer Verein dabei mitmachen kann, was noch mehr hinter der Initiative KOMM KICKERN steckt und wie Euer Spielort und Verein in der App sichtbar wird, möchten wir gerne mit Euch am Telefon persönlich besprechen. Und vor allem und gerne: Eure Meinungen und Ideen dazu einholen (ca. 15 Minuten).

Daher schickt uns doch bitte einen Kontakt mit Telefonnummer von Euch und ggf. auch, wann Ihr erreichbar seid, an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dann wird sich Nele Neumann (Bundesligaspielerin der LØWEN Hamburg) bei Euch melden. Ihr habt hier die Chance, auch weitere Wünsche mitzuteilen, damit Eure Landesverbände, der DTFB und seine Partner lernen und besser verstehen, wie wir gemeinsam unser Hobby noch besser fördern können.

Wir hoffen, Ihr seid dabei!

 

Mit sportlichen Grüßen

Klaus Gottesleben für den DTFB
Nele Neumann & Jan Dreyling-Eschweiler für den DTFB/Silpion
Patrick Postel und Team für Silpion
Sophia Poppen & Helmut Poppen fürs Kickertool

Aufgrund bürokratischer Verzögerungen seitens der zuständigen Behörden können die notwendigen Genehmigungen für den Veranstaltungsort, der für die Durchführung des ITSF-Turniers vom 04.-05. April in Hannover angedacht war, nicht rechtzeitig erteilt werden.

Versuche, kurzfristig einen anderen, geeigneten Veranstaltungsort zu finden, waren erfolglos. Wir bedauern zutiefst diesen unglücklichen Umstand! Die Aktiven in Hannover lassen sich davon jedoch nicht entmutigen und werden sich auch zukünftig für die Organisation und Durchführung von ITSF Turnieren und Challengern einsetzen.

+++Stand 4.März+++

Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus hat auch Einfluss auf die Termingestaltung der Tischfußball-Bundesligen. 

Auf Anraten des zuständigen Gesundheitsamts werden die Vorrundenwochenden der Damen, Herren und Senioren abgesagt. Wir bedauern zutiefst, dass wir diese Maßnahme ergreifen müssen. Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, da wir uns bewusst sind, dass alle Beteiligten bereits ihre Vorbereitungen abgeschlossen haben. 

Wir bleiben weiterhin in Kontakt mit den offiziellen Institutionen und werden in Absprache mit diesen den weiteren Saisonverlauf planen. Das Ziel ist es, einen Ausweichtermin für die Hinrunden anbieten zu können. 

Wir bedanken uns bei allen Aktiven, Vereinen und Partnern für die erforderliche Geduld. Sobald es neue Erkenntnisse gibt, werden wir darüber informieren.

+++ Stand 1. März +++

Der DTFB-Vorstand hat sich am heutigen Sonntagabend zu den anstehenden Bundesliga-Veranstaltungen im März intensiv ausgetauscht. Eine definitive Entscheidung, ob aufgrund des Coronavirus die Veranstaltung abgesagt werden sollte, konnte nicht getroffen werden. 

Aufgrund unterschiedlicher Wahrnehmungen und persönlichen Berichten, wie die Stimmung in der Gesellschaft allgemein und in den Vereinen im Tischfußball-Sport momentan zu diesem Thema ist, hat der Vorstand beschlossen, sich ein kurzfristiges Stimmungsbild bei den betroffenen Bundesliga-Vereinen abzuholen. Wir weisen darauf hin, dass der Bundesliga-Wettbewerb aus unserer Sicht eine besondere Situation darstellt, da es ein geschlossener Mannschafts-Wettbewerb mit sportlichen Konsequenzen (Auf- und Abstieg) ist. 

Daher wurde eine Umfrage an alle Teams gesandt mit der Bitte, bis diesen Mittwoch, 4. März, 12 Uhr mit dem jeweiligen Entschluss zu antworten. Am Abend des 4. März wird eine Entscheidung getroffen und umgehend informiert.

Wir bedanken uns für Euer Verständnis und im Voraus für die Rücksendung zu der Umfrage.

 

+++ Stand 27. Februar +++

Der DTFB beobachtet die aktuelle Entwicklung mit der gebotenen Ernsthaftigkeit.

Spätestens am 2. März werden wir kommunizieren, ob die Bundesligaspieltage im März stattfinden.

Den bekannten Empfehlungen schließen wir uns an: Wascht Euch häufig Eure Hände, hustet und niest in die Armbeuge und nicht in die Hände und verzichtet zur Begrüßung im Zweifel auf Umarmung und Händedruck. Und auch das übliche Abklatschen und der Handshake nach einer Begegnung dürfen in der aktuellen Situation gerne entfallen.

Wir wünschen viel Erfolg beim gesund bleiben!

Daniel Seeman vom RPTFV wird ab sofort die Koordination der deutschen Tischfußballnationalteams übernehmen. Daniel übernimmt das Amt von Hans-Jakob Weitz, dem wir für sein Engagement und die damit verbundenen Erfolge im Spitzensportbereich sehr herzlich danken.

Mit dem personellen Wechsel an dieser Stelle verbunden sind Überlegungen, neue Wege bei der Vorbereitung auf den World Cup 2021 in Frankreich zu beschreiten.

Wir wünschen Daniel Seemann viel Spaß und Erfolg in diesem verantwortungsvollen Amt und freuen uns auf viele weitere Erfolgsgeschichten über unsere Nationalteams.

Zur Unterstützung der neuen Challenger-Richtlinien wurden die Vorlagen für die Challenger Ausschreibungen überarbeitet.

In dem Bereich Dokumente findet Ihr die neuen Vorlagen. In einem neuen Design werden die Gesamtanzahl der Tische und die daraus resultierenden Startplätze automatisch berechnet. Außerdem bietet das Formular die Möglichkeit, Logos von Sponsoren und Partnern zu hinterlegen. Hierzu sind im unterem Bereich 3 Felder (4cm*3cm) implementiert, in die Bilder importiert werden können. Es sind 4 Versionen der Vorlage hinterlegt, welche sich nur durch die Logos unserer Tischpartner unterscheiden.

Hinweis an alle Ausrichter: Bitte druckt das PDF am Ende der Eingabe "als PDF" aus, so dass der Formularmodus beendet und die Felder nicht mehr bearbeitet werden können.

Das Kompetenzteam Sport, das aus dem Vizepräsident Sport, Julian Wortmann, sowie jeweils einem Vertreter / einer Vertreterin aus jedem Landesverband besteht, ist für die Bearbeitung der sportlich relevanten Themen im deutschen Tischfußballsport zuständig. Durch die Beteiligung der LandesverbandsvertreterInnen ist gewährleistet, dass die regional unterschiedlichen Situationen und Bedürfnisse berücksichtigt werden. Gleichzeitig stehen die Teammitglieder als Ansprechpartner auf regionaler Ebene zur Verfügung.

Eine Übersicht über die Zusammensetzung des Teams ist im Bereich Eigenprofil zu finden.

Die ersten beiden Themen, die im Kompetenzteam Sport bearbeitet wurden, sind:
- die DM-Qualifikationsregeln, die deutlich vereinfacht wurden, siehe LINK
-
 einheitliche Challenger-Richtlinien, die zur Stärkung der Marke Challenger beitragen sollen. Damit wird ein einheitlicher Turnierablauf gewährleistet, der zur Professionalisierung unseres Sports beitragen soll. Die neuen Challenger-Richtlinien sind ab 1. April verbindlich.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden und freuen uns auf viele weitere positive Entscheidungen.

Die Kickercamps für die Junioren sind in den vergangenen Jahren zu einer festen Einrichtung und Highlights im deutschen Tischfußballsport geworden. Da es vermehrt Nachfragen und Wünsche gab, mehrtägige Trainingsangebote auch für Erwachsene ins Angebot zu nehmen, wird es zukünftig Kickercamps für Erwachsene geben.

Die Erwachsenen-Kickercamps werden über Deutschland verteilt an unterschiedlichen Orten angeboten und von DTFB-Trainern geleitet. Erstmals stattfinden wird dieses Camp am 14. und 15. März 2020 in den Räumen von DTFB-Tischpartner Ullrich Sport. Die weiteren Orte und Angebote werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Alle Informationen zu den Erwachsenen-Kickercamps sind im dafür eigens eingerichteten Bereich auf der DTFB-Webseite (Link) zu finden. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldung.

Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Partnern und Trainern unseren Mitgliedern diese Möglichkeit bieten zu können und freuen uns auf viele lernwillige TeilnehmerInnen.

Die nationalen Tischfußballranglisten sind mittlerweile vollständig entsprechend der vom ITSF festgelegten Kategorien eingerichtet.
Neben den Damen und Herren gibt es die Senioren Ü50 und Ü63 sowie die Juniorinnen und die Junioren U19, U16 und U13.

Damit die Ranglisten korrekt berechnet und die Aktiven der passenden Kategorie zugeordnet werden können, ist das Geburtsjahr (nur das Jahr, nicht Tag oder Monat) erforderlich. Daher können und werden ab sofort nur noch die Aktiven in den Ranglisten angezeigt, von denen das Geburtsjahr vom zuständigen Landesverband an den DTFB übermittelt wurde.

Wer sich in der Rangliste vermisst, lässt bitte über seinen Verein seine beim Landesverband hinterlegten Daten kontrollieren bzw. ergänzen, damit der Landesverband sie an den DTFB übermitteln kann.

Wir hoffen auf Verständnis für diese Überarbeitung und freuen uns, bald vollständig korrekte Ranglisten anbieten zu können.

🏆Das war die Deutsche Meisterschaft 2020🏆

Vom 24.-26. Januar fand auf Kampnagel in Hamburg die Deutsche Meisterschaft 2020 im Rahmen des Kicker Summit statt. Mehr als 450 Qualifizierte inklusive aller aktuellen Nationalspieler, der Weltrekord-Versuch sowie die Top-Location ließen die Erwartungen bereits im Vorfeld in die Höhe schnellen. Nach dem Wochenende kann nun gesagt werden, dass vielleicht sogar von der schönsten DM aller Zeiten geredet werden kann. Anhaltspunkte dafür waren die super Atmosphäre unter den Spielenden, absolut hochklassiger Spitzensport und natürlich die Einstellung des Rekords als weltgrößtes Kickerturnier.

Aber eins nach dem anderen. Los ging es am Freitag mit dem SilpionKicker Cup 2020. Insgesamt 2.538 Kickerbegeisterte gaben sich am Tisch die Ehre und spielten vollkommen ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. So viele Menschen unter einem Dach, die alle dieselbe Leidenschaft teilen - es war sehr schön, das miterleben zu dürfen.

Gänzlich unbefreit von Druck ging es im Mixed nicht zu: dort konnten sich auf dem Weg ins Finale bereits früh einige Favoriten-Teams nicht durchsetzen und die Leistungen der vergangenen Jahre wiederholen. Nur Vorjahresfinalist Fabian Gisder, diesmal im Doppel mit Michaela Klaß, scheint das Mixed zu liegen. Allerdings musste er sich auch dieses Jahr am Ende geschlagen geben! Diesmal gegen die wohl bekannteste Spielerin Deutschlands, Lilly Andres, die mit Nico Wohlgemuth ein gut harmonierendes Doppel bildete.

Am Samstag ließ sich nur noch an wenigen Stellen erkennen, welche Party die Massen am Vortag gefeiert haben mussten. Während der Vorrunden herrschte in den Hallen glänzende Stimmung und überall hörte man laute Anfeuerungsrufe und die Organisation lief wie gewohnt rund. Zu Beginn der Hauptrunde knisterte die Luft dann beinahe, soviel Energie schienen die Spielenden auszustrahlen - aber es ging ja auch um etwas. Eindrucksvoll war auch die Organisation der Final Area: mit Moderator Thomas Haas, mitreißender Einlaufmusik und tollem Ambiente wurde den Zuschauern eine gute Show geboten.

Bei den Herren krönte sich dann im Finale ein Team, das wohl nur die Wenigsten auf der Rechnung gehabt hätten: die Lokalmatadoren Björn Brose und Björn Krutzki bestachen durch kluge Mindgames, Erfahrung und unbedingtem Willen. Auch, als Nico Wohlgemuth und Oliver Schlancke bereits Matchball hatten, ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen und beantworteten auf beeindruckende Art und Weise die Klasse und Unbekümmertheit des Gegners.

Anders bei den Damen, wo die aktuelle Weltmeisterin im Doppel, My Linh Tran, ihre Rolle als derzeit wohl beste Doppelspielerin eindrucksvoll unterstreichen konnte. Zusammen mit Pia Merbach überzeugte sie mit starker Technik und klugen Entscheidungen und belohnte sich damit für den Fleiß der vergangenen Jahre. Knapp an der Titelverteidigung gescheitert, aber dennoch mit einem großartigen Turnierergebnis landeten Nina Schütz und Vivi Widjaja auf Platz zwei.

Der Sonntag sollte wie gewohnt im Zeichen des Einzels stehen. Am Ende konnte nur eine Person die Platzierung auf dem Treppchen vom Vortag wiederholen: My Linh Tran lieferte sich im wohl spannendsten, hochklassigsten und meistdiskutiertesten Damen-Finale der letzten Jahre einen tollen Fight mit Lilly Andres, in dem sie letztlich unterlag. Damit konnte sich die bereits mehrfache Deutsche Meisterin nach ihrem Mixed-Titel noch ein weiteres Mal Gold abholen. Mit der ihr eigenen Dynamik und Hingabe hat sich Lilly Andres diesen Titel redlich verdient.

Bei den Herren konnte Alex Di Bello seine außergewöhnlichen Fähigkeiten im Einzel nun auch mit dem Titel des Deutschen Meisters in dieser Kategorie krönen. Er dominierte die Gegner reihenweise mit seiner Vielseitigkeit und mentalen Stärke. Silber holte sich Cornelius Kniepert, der wie bereits im Vorjahr erst im Finale auf dem Weg zum Titel scheiterte und sich spätestens jetzt endgültig in der Riege der absoluten Top-Spieler festgesetzt hat.

Wir danken allen Aktiven und den Organisatoren dafür, dass sie dabei mitgewirkt haben, dieses großartige Event stattfinden zu lassen. Besonderer Dank geht an den DM-Tischpartner Leonhart sowie die Firma Silpion, die angetreten ist, die Begeisterung für Tischfußball einer größeren Masse zugänglich zu machen. Mit Komm Kickern ist bereits ein neues, spannendes Projekt in den Startlöchern - der Enthusiasmus und die hohe Kompetenz von Silpion lassen uns positiv in die Zukunft schauen.
Auch die Entwicklungen von Tablesoccer.TV sind durchgehend positiv und so können und konnten Interessierte auf YouTube so viel Spitzensport wie selten zuvor genießen. Wir freuen uns sehr auf die kommenden Jahre.

Die vollständigen Ergebnisse im Überblick
-> FAST

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok