Banner

Buli1_15Buli2_15Der Start in die 35. Saison der Tischfußball-Bundesliga war sowohl im Vorfeld als auch während des gesamten Veranstaltungswochenendes für die Verantwortlichen der DTFL sowie den ausrichtenden TFC Staufenberg eine ganz besondere Herausforderung.

Durch die Zusammenlegung der 1. und 2. Bundesliga wurde dieser Sammelspieltag zu einer Großveranstaltung mit 48 Bundesligateams, was es in dieser Größenordnung bisher noch nicht gab.

Nach der Eröffnung durch den Staufenberger Bürgermeister Peter Gefeller, der dem TFC Staufenberg und seinem Vorsitzenden Stefan Stark zum 40-jährigen Bestehen gratulieren konnte, sowie der beeindruckenden Darbietung der Nationalhymne durch Ex-DSDS Kandidat Robel Ambaye, wurde an beiden Tagen emotionaler und hochklassiger Mannschaftssport geboten.
Buli-Vorrunde_2012
In der 1. Liga erspielten sich in der Vorrundengruppe A die Bears Berlin, MFC München, Wild Card Wiesbaden und der ASC Göttingen ein gute Ausgangsposition, um am Ende der Saison die Playoffs zu erreichen. In der Gruppe B führen die verlustpunktfreien Devils aus Oldenburg, Titelverteidiger KGB Hannover, OTC Ottweiler und Rekordmeister Braddock Burbach das Feld an. Die punktbesten Einzelspieler sind der Däne Sven Wonsyld, Nationalspieler Ruben Heinrich sowie der Schweizer Christian Szüle.

 
GauselmannIn der 2. Bundesliga deutet sich ebenfalls ein enger Kampf um die Playoff-Plätze an. Dort haben sich in der Gruppe A die Berliner Kickerbetriebe, Foos Club Köln, Hinkelsteinchen Hamburg und die Marburg Crocodiles an die Spitze gesetzt. In der Vorrundengruppe B sind es der TFC Nürnberg, der TFC Staufenberg, die Bobbelsbolzer Freiburg sowie die Desperados Medebach, die sich große Hoffnungen auf einen Aufstieg in das Oberhaus machen können. Die herausragenden Einzelspieler waren Patrick Bettinger, Florian Heuschmid und Niklaas Westermann.

Der bewährte Liveergebnisdienst lief stabil und versorgte die Daheimgebliebenen mit aktuellen Resultaten. Ein herzliches Dankeschön geht an den Hauptsponsor Gauselmann, der u.A. allen Teilnehmern ein Erinnerungs-Shirt überreichte, die Materialpartner Bonzini, Leonhart, Lettner, Ullrich-Kicker und TST sowie alle weiteren Partner des Bundesligaauftakts 2012.

In den kommenden Tagen werden die Verantwortlichen von DTFB und DTFL in die Analyse dieser Modellveranstaltung gehen und entscheiden, ob und in welcher Form es auch zukünftig Events in dieser Größenordnung geben wird und wie die Qualität der Bundesligaausrichtungen weiter gesteigert werden kann.

Ein besonders großes Lob verbunden mit dem Dankeschön von allen Teams geht an den TFC Staufenberg und seine Mitglieder. Mit viel Einsatz und Begeisterung haben die Mittelhessen es geschafft, diese Herausforderung eines Sammelspieltags mit 48 teilnehmenden Vereinen zu stemmen und waren allen Anwesenden ein hervorragender Gastgeber.

Wir freuen uns über einen gelungenen Auftakt in die Bundesligasaison 2012.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok