Banner

Eine Woche vor der Premiere der Junioren-Bundesliga erobern sich die Junioren des GT Buer (NWTFV) beim Weltranglistenturnier in Borscheid, das auf den neuen Leonhart ITSF-Tischen gespielt wurde, den Favoritenstatus. Mit herausragenden Leistungen dominieren sie in beiden Disziplinen. Dominik Hanemann siegt im Einzel sowie im Doppel an der Seite von Partner Fabrice Linke. Silber im Einzel geht an Myron Hartung , Bronze an Lucien Linke. Im Doppel belegen Myron und Lucien den 2. Rang vor den beiden Nationalspielern Janik Müller-Trabert (TFVH) und Jeanine Rohrberg (NTFV).

Bei den Senioren wird Uli Stoepel seiner Favoritenrolle gerecht. Der Senioren-Weltmeister aus Hessen gewinnt das Einzel vor Martin Landwehr (TFVH) und Matthias Töller (NWTFV). Auch im Doppel ist er nicht zu stoppen und jubelt gemeinsam mit dem Luxemburger Giammarino Stammerra. Martin Landwehr landet an der Seite von Gerald Dwenger aus Berlin auf Rang zwei vor Matthias Töller und Manfred Koch (NWTFV).

Im Damen-Einzel ist die Niederländische Spitzenspielerin Bianca Moenen nicht zu stoppen. In einem spannenden Finale siegt sie gegen Josefine Weinrich vom BTFV. Bronze geht an Solveig Ellwanger aus BaWü. Im Damen-Doppel gelingt Josefine Weinrich die Revanche. Sie siegt gemeinsam mit Christine Trabert vom TFVH. Jeanine Rohrberg und Sara Schrader (beide NTFV) gewinnen Silber vor den beiden Niederländerinnen Bianca Moenen und Nadja Vaessen.

Im Herren-Einzel setzten sich die Favoriten durch. Timo Weickenmeyer vom RPTFV bestätigt seine gute Form und gewinnt vor Verbandskollege Jamal Allalou und Ex-Weltmeister Yannick Correia aus Luxemburg.

Im Herren-Doppel freuten sich Daniel Sorger und Benjamin Struth vom RPTFV über ihren ersten internationalen Turniersieg. Der zweite Platz geht an Charly Frießem (RPTFV) und Long Long Krutwig vom NWTFV. Über Bronze durften sich Jens Roos (NTFV) und Niclas Grote (NWTFV) freuen.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Sportler und ein großes Dankeschön an den Ausrichter, Soccer Pirates Borscheid, der dafür sorgte, dass alle Teilnehmer und Gäste zwei Tage lang Teil einer sehr schönen Veranstaltung sein konnten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok