Banner

Am 21. Mai standen zwei Challenger-Turniere auf dem Programm. Im Saarländischen Ottweiler wurde erstmals ein Challenger auf Bonzini gespielt. Die 58 Teilnehmer spielten 7 Vorrundenbegegnungen, bevor es in die Finalrunde ging.

Stefan Schmidt und Franco Lupusella (Braddock Burbach) siegten vor ihren Vereinskameraden Mehmet Kosar und Martin Drumm. Den dritten Platz sicherten sich Leo Pamies / Klaus Bock (Burbach / Ottweiler).

In Osnabrück wurde zum dritten Mal ein Challenger ausgerichtet und bei 140 gemeldeten Aktiven durften sich die Veranstalter über einen Teilnehmerrekord freuen. Auch hier wurden 7 Spiele in der Vorrunde nach dem Schweizer System bestritten, bevor die KO-Runde startete.

Die Oldenburger Thilo Klostermann und Matthias Bonkowski bestätigten ihre gute Form und siegten im Finale gegen Neu-Nationalspielerin Vivi Widjaja an der Seite von Oke Harms (Bears Berlin). Bronze ging an Christoph May und Eike Christophers (Hannoverkicker). Herzlichen Glückwunsch.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok