Banner

Am vergangenen Wochenende wurden auf insgesamt fünf Challengern wieder fleißig Ranglistenpunkte gesammelt. Die rege Ausrichtung und Teilnahme am Turnierbetrieb in Deutschland ist sehr erfreulich.

Den Anfang machten die Junioren im Kickercamp in Westernohe: beim Junioren-Challenger setzten sich nach einem harten Fight und vielen spannenden Begegnungen Michel Klaffke und Patrick Handschuh gegen die Konkurrenz durch. Auf einem starken zweiten Platz landeten die formstarken Noah Dörjes / Philipp Soppe. Die Bronzemedaille ging an Yannik Wohltorf / Leonie Linke.

Beim Challenger in Mainklein siegten Karl-Heinz-Bergmann und Werner Kant vor Daniel Tremel / Jan Neuner. Christopher Bock und Theresa Romes erreichten den dritten Platz. Anschließend gab es noch das Jubiläumsfest zum 50-jährigen Bestehen der Maintalkicker Mainklein.

In Siegen wurde neben dem Offenen Doppel noch Damen sowie Senioren Doppel angeboten, sodass schließlich nur noch ein Juniorenbereich fehlte zu einem vollkommenen Turnier. Den Sieg in der Hauptdisziplin holte sich das eingespielte Doppel Martin Brath / Juraj Horvat, nachdem sie im Finale gegen Sander Winters / Fastert van Bilsum gewonnen hatten. Im kleinen Finale siegten Hakan Okcu und Steffen Stumpf. Bei den Damen setzte sich Stefanie Wehrenpfennig mit Partnerin Lena Benero gegen Kerrin Pairrot / Evelyn Vollmeister durch, den dritten Platz erreichten Lara Fischer und Stephanie Krämer. Im Seniorenbereich unterlagen Dirk Droese / Dieter Sinner den Gewinnern Jakobus Steuerwald / Stefan Strauch, während sich Rolf Klose und Uwe Plaspohl über Platz drei freuen konnten.  

Sicherlich auch sehr gefreut über ihren ersten Platz in Braunschweig haben sich Andreas und Jerome Storm. Das Vater-/Sohngespann gewann im Endspiel gegen das starke Team Dennis Gawenat / Christian Heise. Pascal Olbrich und Hanna Niemeyer holten sich den dritten Platz. Im Einzel setzte sich Maurice Velasco die Krone auf und versetzte Peter Sören sowie Sebastian Simon auf die Plätze.

Auch das dritte FC St. Pauli Ranglistenturnier in diesem Jahr gewinnt Moritz Josten. An der Seite von Klemens Naumann besiegten sie im Finale das Team Bela Günther und Jonas Langer in einem hart umkämpften, aber am Ende deutlichen (3:0 Sätze) Spiel. Den dritten Platz erkämpfen sich Benjamin Krauß und Johannes Kolbe. Das Turnier war mit 27 Doppeln nur mäßig besucht, aber die Stimmung war dank des guten Wetters und den Teilnehmerinnen/Teilnehmern hervorragend.

 DSC00246.JPG

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für die Ausrichtung der Turniere sowie Gratulation an alle Sieger für die tolle Leistung. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok