Banner

Die erfolgsverwöhnten deutschen Senioren, die als Titelverteidiger beim World Cup 2017 antreten, werden zukünftig von neuen Partnern unterstützt.

Das Hotel und Partyhaus Landsknecht ist neuer Hauptsponsor. Die Fahrschule Friedrich Kircher sowie Tornado Europe unterstützen das Team als Sponsoren in den kommenden beiden Jahren.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung unseres Seniorenteams.
Deutschlands Premiumhersteller Leonhart ist Hauptsponsor des deutschen Rollstuhlfahrer-Nationalteams. Die Partnerschaft erstreckt sich über die Jahre 2016 und 2017.

Als neue Sponsoren für diesen Zeitraum unterstützen der KFZ-Technikbetrieb Luh und Schwinn sowie das Kixx in Hamburg die Rollstuhlfahrer.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung unserer seit Jahren konstant guten Rollstuhlfahrer.
Soviele Voranmeldungen gab es für ein ITSF Pro Tour Turnier noch nie! Das ITSF Turnier in Hamburg war in kürzester Zeit ausgebucht. Prominenter Veranstaltungsort gibt einen würdigen Rahmen für die Großveranstaltung!

Deutschlands Premiumhersteller Leonhart ist Hauptsponsor des deutschen Junioren-Nationalteams. Die Partnerschaft erstreckt sich über die Jahre 2016 und 2017. Als neue Sponsoren für diesen Zeitraum unterstützen der KFZ-Technikbetrieb Luh und Schwinn sowie Griffhersteller TST die Junioren.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung unseres überaus erfolgreichen Nachwuchses.

Zusätzlich dürfen wir Marvin Großkinsky im Junioren-Kader begrüßen. Er wurde von Coach Jörg Harms nachnominiert. Wir gratulieren und wünschen Marvin viel Erfolg im Weltmeisterteam.
Immer mehr Vereine nutzen die Möglichkeit, ein Turnier (Challenger) auszurichten. Damit dabei alles glatt läuft, ist im Bereich Dokumente eine Checkliste für Turnierausrichter (PDF-Format) veröffentlicht. Sie hilft, an die wichtigsten Dinge zu denken.

Viel Spaß und Erfolg beim Ausrichten von Turnieren!
Die DTFB Tour 2016 macht am kommenden Wochenende in Niedersachen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz halt. In Hannover und Kaiserslautern können sich Tischfußballbegeisterte am Samstag im Doppel und am Sonntag im Einzel miteinander messen. Im hohen Norden wird in Flensburg ein offenes Doppel angeboten. Die Ausschreibungen zu den jeweiligen Turnieren sind wie gewohnt unter Termine zu finden. 
In Mecklenburg-Vorpommern und Bremen wurden am vergangenen Samstag, den 26. März 2016 die ersten DTFB-Ranglistenturniere im Jahr 2016 ausgerichtet. 

In Rostock erspielten sich Silvio Müller und Carsten Conrady die Krone. Christoph Feilke und Florian Nachtigal landeten auf dem 2.Platz vor Ruben Gerstenberger und Fabian Marquardt. 

In Bremen konnten sich Nick Friedrichs und Johannes Krumbeck über Gold freuen. Die beiden besiegten im Finale Arne Borck und Victor Koopmann. Der 3.Platz ging an Onni Pyökäri und Jonas Langer.
Am 25. und 26. Juni treffen sich die Funktionäre des DTFB und der Landesverbände zum DTFB-Kongress 2016. Die Räumlichkeiten des SKV Rot-Weiß Darmstadt bilden den passenden Rahmen für diese Veranstaltung.

Erwartet werden ca. 40 Teilnehmer, hauptsächlich aus den Landesverbänden, Vertreter der Deutschen Tischfußball-Jugend (DTFJ) und der Deutschen Tischfußball-Liga (DTFL) sowie Partner des DTFB. Sie werden die Gelegenheit zum regen Austausch und intensiven Netzwerken wahrnehmen. Auf der Agenda stehen mehrere Vorträge und ein Vielzahl an Workshops, bei denen die Weichen für die zukünftige Entwicklung unseres Sports gestellt werden.

DTFB-Mitglieder, die Interesse an einer Teilnahme haben, wenden sich bitte an ihren zuständigen Landesverband. Wir freuen uns auf zwei spannende Tage im Juni in Darmstadt.
Die TiFu – Turniersoftware ist die offizielle Software zur Ausrichtung von DTFB–Turnieren. TiFu ist ein ehrenamtliches Projekt und steht kostenlos zum Download bereit. Damit alle Nutzer jederzeit Zugang zur aktuellsten Version haben, findet Ihr ab sofort einen eigenen Bereich, wo Ihr TiFu downloaden könnt.

Herzlichen Dank an Chefentwickler Christoph Hardt für diesen Service und viel Spaß allen Nutzern mit TiFu!
Am Samstag, den 19. März 2016 wurden vier Challengerturniere ausgerichtet und über 180 Aktive standen an den Tischen.