News

Über 200 aktive Spieler in Doppeln und Einzeln vergangenes Wochenende

Am vergangenen Wochenende wurden wieder fleißig Punkte für die DTFB Rangliste ergattert.
Bei den Qualifikationsturnieren für das Champions Battle konnten sich die Spieler Constantin Rubel und Antonio Coppola (St. Wendel) sowie Zan Trajkov und Paul Rambosek (Konstanz) die Startplätze für Hamburg sichern.

In Darmstadt gewann ebenfalls ein Juniorennationalspieler im Offenen Doppel. Marc Stoffel gewann hier zusammen mit Ingo Trabert im Finale.

Bei den Einzelturnieren gewann Martin Drumm in St. Wendel, Pascal Verhoeven in Konstanz und in Darmstadt siegte Klaus Gottesleben.

Wir gratulieren allen Siegern zur Ihren Erfolgen und bedanken uns bei allen Teilnehmern. 

Uli Stoepel neuer DTFB-Sportdirektor

Als mitgliederstärkster nationaler Verband in der Riege der aktuell rund 50 Nationen, die im ITSF organisiert sind, spielt der DTFB auch im sportlichen Bereich eine führende Rolle. So steht Deutschland seit vielen Jahren ununterbrochen auf Platz 1 in der Nationenwertung der Weltrangliste.

Aber es wird von Jahr zu Jahr deutlicher, dass die anderen Nationen aufholen und das Leistungsniveau auch in den sogenannten kleinen Nationen signifikant angestiegen ist, was es besonders im Herren-Bereich immer schwerer macht, Medaillengewinne zu feiern.

Um diesen Spitzensportbereich zu stärken und neue Konzepte bzw. Ideen umzusetzen zu können, wurde das Amt des Sportdirektors geschaffen. Uli Stoepel, aktueller Nationalspieler und einer der eifrigsten Medaillensammler im DTFB auf internationaler Ebene, wird dieses interessante Amt übernehmen, um in enger Abstimmung mit den anderen Funktionsträgern wie z.B. den Nationalmannschaftskapitänen die Wettbewerbsfähigkeit unserer Spitzensportler zu stärken.

Wir wünschen Uli Stoepel viel Glück und Erfolg bei dieser sehr wichtigen Aufgabe und freuen uns auf neue Ideen und interessante Konzepte im Spitzensportbereich.

Christina Seewald koordiniert die Charity-Aktivitäten

Für den DTFB und seine ihm angeschlossenen Landesverbände und Vereine gehört schon seit langem neben den vielfältigen Aktivitäten im sportlichen Bereich auch das soziale Engagement zu einem nachhaltig agierenden Sportverbandswesen. Daher wurden in der Vergangenheit immer wieder einzelne soziale Projekte wie z.B. das Projekt Muni unterstützt.

Zukünftig möchten wir diese sozialen Aktivitäten besser koordinieren und dabei besonders unsere Partnerorganisation, das Kinderhilfswerk „Das Kunterbunte Kinderzelt“, intensiver unterstützen. Christina Seewald aus Kassel wird sich um diese verantwortungsvolle Aufgabe kümmern und zentrale Ansprechpartnerin für möglichst viele Charity-Aktionen sein. Ihre Kontaktdaten sind im Bereich Eigenprofil zu finden und sie freut sich über die Kontaktaufnahme vieler Vereine, die gerne sozial tätig werden möchten.

Wir begrüßen Christina sehr herzlich im Kreis unserer Funktionäre und wünschen ihr in der Rolle als Charity Koordinatorin vor allen Dingen im Sinne der hilfsbedürftigen Kinder viel Erfolg.

Aus KGB Hannover wird Hannover 96

h96Die Krökelgemeinschaft Badenstedt (KGB) Hannover, mit sieben Titeln amtierender deutscher Rekord-Mannschaftsmeister, geht einen weiteren Schritt in Richtung professioneller Sport.

In den vergangenen Jahren entwickelte sich der Tischfußballsport rund um das Bundesleistungszentrum unter der Führung der KGB und den Hannoverkickern hervorragend, so dass man bereit war für den nächsten Schritt. So wurde der Entschluss gefasst, dem sportlichen Aushängeschild der Stadt die Hand zu reichen und sich ihm anzuschließen.

Damit dürfen ab jetzt auch die Tischfußballsportler in Hannover sagen: WIR SIND 96!

Der DTFB gratuliert den Neu-96igern sehr herzlich zu diesem Schritt und wir drücken die Daumen, dass sich dadurch die bisher schon überaus positive Entwicklung des Tischfußballsports in und um Hannover noch steigern lässt.

Challenger am Wochenende

Am kommenden Wochenende finden wieder diverse Challenger Turniere statt, um Punkte für die DTFB Rangliste zu ergattern.
 
In Darmstadt findet das erste diesjährige Ranglistenturnier des TFVH statt. Gespielt wird auf 6 Leonhart Pro Tischen.
Außerdem sind die Challenger in St. Wendel und Konstanz jeweils Qualifikationsturniere für das Champions Battle am 14.03. in Hamburg.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Ausrichtern viel Spaß und Erfolg! 

Meldung der WM-Teilnehmer

Für die Weltmeisterschaften, die am 9. und 10. April in Turin ausgetragen werden, darf der DTFB durch die Wild Cards, die er als mitgliederstärkster Verband der Welt erhält, erneut ein große Anzahl an Teilnehmern stellen. Insgesamt wurden 44 Aktive angemeldet, noch offen ist, wer von den Rollstuhlfahrern die deutschen Farben vertritt.

Die Liste der gemeldeten Aktiven ist im Bereich Weltmeisterschaft zu finden.

Kniepert und Schreiber siegen in Bremen

Am vergangenen Wochenende fanden sich 72 Spieler in Bremen ein um Punkte für die Rangliste zu ergattern. 

Den ersten Platz belegten Cornelius Kniepert und Joachim Schreiber im Finale gegen Sascha Michalke und Marlon Fedke. Dritte wurden Harald Blume und Dennis Gawenat. 
Kniepert und Schreiber sind damit automatisch für das Champions Battle in Hamburg qualifiziert. 

Wie gratulieren allen Siegern und bedanken uns sowohl bei allen Teilnehmern als auch bei den Veranstaltern für ein schönes Challenger Turnier.

OD-Challenger in Bremen

Am kommenden Wochenende findet ein OD-Challenger auf 6 Leonhart Pro Tischen in Bremen statt. Einlass ist ab 11.00 Uhr.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel spaß und Erfolg.

31. Januar: Meldeschluss für die Bundesligasaison 2015

Bis Ende Januar sind die Unterlagen für die beiden Herren- und die beiden Damen-Bundesligen einzureichen. Die Vorlagen sind im Bereich Dokumente zu finden. Bei Fragen zu den Dokumenten steht das Orgateam um Reiner Kiefer und Alfred Schreiner zur Verfügung.

Wegen einer technischen Umstellung sind die Mannschaftsdaten auf der DTFL-Webseite aktuell nicht anzeigbar. Wir bitten um Verständnis.

Junioren-Nationalteam bereit für die Titelverteidigung

Logo Nationalteam quer mini 580
Der Kader, mit dem die DTFB-Junioren beim World Cup in Turin ihren Titel und den Status als erfolgreichstes Junioren-Nationalteam der Welt verteidigen möchten, steht fest.
Folgende sechs Junioren sind vorgesehen für die Operation Titelverteidigung:

- Felix Droese (Teamkapitän)
- Marvin Velaso
- Steffen Zipfel
- Marc Stoffel
- Nico Wohlgemuth
- Constantin Rubel

Begleitet wird das Team von Coach Jörg Harms sowie den Betreuern Dirk Droese und Sven Hehner.
Wir wünschen unserem Juniorenteam viel Erfolg in Turin 2015.