Banner

Das alljährliche Weltranglistenturnier am Bonzini brachte einige erfolgreiche deutsche Spielerinnen und Spieler hervor. Nachdem am Donnerstag das Turnier mit den Teamevents startete, spielten unsere Sportler von Freitag bis Sonntag in den Kategorien Einzel, Doppel, Mixed sowie Speedball und Classic mit.

Team Bonzini

Das Senioren Nationalteam schaffte es, die favorisierten Franzosen zu besiegen und holte sich den 1. Platz. Unsere Damen platzierten sich nach Dänemark und Frankreich auf den 3. Platz und sicherten sich die Bronzemedaille.
Die Herren schieden leider vorzeitig im Viertelfinale gegen Dänemark aus.

senioren bonzini

Bei den Damen glänzte Lilly Andres, die sich im Einzel auf den 3. Platz und im Doppel an der Seite von Estelle Jacquot auf den 2. Platz spielte.
Ulrich Stoepel belegte im Senioren Einzel ebenfalls den Bronzerang, die Brüder Claus und Josef Cornelius holten sich den 1. Platz im Senioren Doppel. Platz Drei belegten hier zudem Wolfgang Lawall und Stephan Peter.

lilly bonzini

Am letzten Turniertag der Bonzini WS 2017 erspielten sich noch einige Deutsche einen Podiumsplatz in den Kategorien Classic und Speedball. So belegte Alina Schadwinkel mit der Luxemburgerin Cindy Ferreira Da Fonte den zweiten Platz im Damen Speedball Doppel und Sabine Brose mit Maria Pader den zweiten Platz im Damen Classic Doppel. Martin Schirmer und Matthias Töller belegten im Senioren Speedball Doppel den zweiten Rang.  Claus und Josef Cornelius zeigten im Senioren Classic Doppel erneut ihre Stärke und holten sich auch hier die Goldmedaille.

Wir gratulieren den Sportlern zu ihren Erfolgen und freuen uns, dass die Nationalspieler so zahlreich in Frankreich vertreten waren!